Unsere Decent Espressomaschinen sind ab jetzt zur Vorbestellung verfügbar.

kaufen

Die Entstehungsgeschichte der "+"

Als wir anfingen, an der Decent Espressomaschine zu arbeiten, wollten wir eine Maschine schaffen, die so gut wie eine traditionelle High-End-Boilermaschine ist aber weniger kostet. Wir planten, einen Computer, eine Vielzahl von Sensoren und ein ausgefeiltes physikalisches Modell direkt in die Espressomaschine selbst einzubauen. Das Problem der Temperatur- und Druckgenauigkeit wollten wir mit Technologie und Innovation anstatt mit Unmengen von Edelstahl angehen.

Wir hatten unsere Ziele jedoch zu niedrig gesteckt. Durch unsere technologieorientierte Herangehensweise stellten wir immer wieder fest, dass wir viel, viel mehr erreichen können. Diese Fähigkeiten führen zu durchwegs besserem Espresso, einem stärkeren Regulierungsvermögen, erweiterten Explorationsmöglichkeiten und einer noch nie da gewesenen Transparenz.

Die Leute sagten uns anfangs, dass unsere Ideen zu neuartig seien und es dafür keine Nachfrage gäbe. Doch als die Liste der bahnbrechenden Entwicklungen immer länger wurde, meinten unsere Berater zu uns "nur zu!" und nichts zurück zu halten.

Unsere Decent Espressomaschine+ (DE1+) ist diese Maschine. Einige ihrer Funktionen können ausschließlich in professionellen Maschinen gefunden werden, die über 15,000 € kosten, während eine erstaunliche Anzahl ihrer anderen Fähigkeiten in keiner anderen Maschine verfügbar sind.

Bei der DE1+ haben wir nichts zurück gehalten.

Unsere Espressomaschinen vergleichen



Eine lange Liste toller Funktionen

Alle unten aufgelisteten Funktionen sind nur bei der DE1+ und DE1PRO+ erhältlich.

Für eine Liste der in allen unseren Espressomaschinen inkludierten Features möchten wir Sie gerne auf die Webseite der DE1 verweisen.

9 dieser Funktionen sind in keiner einzigen anderen Espressomaschine verfügbar - egal welchen Preises.
Die meisten der 7 anderen Funktionen findet man in nur wenigen Profi-Maschinen, deren Preis bei mindestens 9000 € liegt.

Druckprofilierung

Zeichnen Sie mit Ihrem Finger den variablen Druck, den Sie über die Dauer der Espressozubereitung hinweg gerne haben wollen. Oder verwenden Sie die inkludierten Druckprofile, welche die besten professionellen Maschinen der Geschichte nachahmen.

Temperaturprofilierung

Ändern Sie über den Verlauf der Kaffeezubereitung hinweg die Temperatur. Unsere Recherchen haben erwiesen, dass klassische, professionelle Espressomaschinen aus Italien die Temperatur während der Kaffeezubereitung ändern. Sie können dies nachahmen oder ein flaches Temperaturprofil wählen - ganz nach Wahl.

Durchflussprofilierung

Zeichnen Sie mit Ihrem Finger den Wasserdurchfluss, den Sie gerne durch Ihr Brühsieb haben wollen. Der Druck wird automatisch angepasst, um so den gewünschten Durchfluss zu erreichen. Bietet im Gegensatz zur traditionellen Druckprofilierung eine bessere Kontrolle der Extraktion. Ermöglicht eine noch höhere Kaffee-Extraktionsrate.

Dampfprofilierung

Verwenden Sie Ihren Finger, um zu zeichnen, wie Sie den Druck über den Verlauf der Milcherhitzung und -aufschäumung hinweg ändern wollen. Eine gängige Technik ist, zum Vermeiden großer Blasen sachte anzufangen und dann den Druck nach ein paar Sekunden auf das Maximum hochzufahren, um die Milch so rasch zu erhitzen.

Echte Druckabmessungen

Die meisten Espressomaschinen zeigen den Druck bei der Pumpe an, was nicht hilfreich ist. Was man aber tatsächlich wissen muss ist, wieviel Druck im Kolben ist - und unsere Maschine ist eine der wenigen Maschinen, die dies anzeigt. Diese Angaben sind entscheidend zur Entwicklung Ihrer Fähigkeit, das Kaffeepulver und alle anderen Komponenten vorzubereiten.

Hohe Energie, trockener Dampf

Unser Dampf erhitzt sich auf bis zu 160°C (320°F), während das Maximum traditioneller Maschinen bei 128°C (260°F) liegt. Wir liefern mehr Energie pro Gramm Wasser, damit Sie für die Erhitzung weniger Wasser brauchen. Das bedeutet, dass Ihre Milch massiv weniger verdünnt wird und der Geschmack hierdurch besser ist.

End-Erkennung der Vorinfusion

Unsere Sensoren stellen automatisch fest, wann der Kolben voll mit Wasser gesättigt ist. An dem Punkt startet dann die Zubereitung des Espressos. Traditionell wurde dies visuell vom Barista getan, der die Maschine beobachtete und aufmerksam auf die ersten Tropfen wartete.

Volumetrisches Dosieren

Stoppt die Espressozubereitung automatisch, sobald von der Maschine eine vorbestimmte Wassermenge ausgegeben wurde. Das Gesamtvolumen des Wassers wird während der Zubereitung jeden Espressos in Echtzeit angezeigt. Das ermöglicht es, das Volumen im Glas einfach und unkompliziert zu reproduzieren, ohne die Maschine manuell stoppen zu müssen.

Durchfluss vs Druck-Prioritätsmodi

Sie können unserer Espressomaschine angeben, was für Sie wichtiger ist: Durchfluss oder Druck. Wenn der Wasserfluss zum Beispiel zu schnell ist, dann kann der Druck automatisch reduziert werden und umgekehrt.

12 Bar Druck

Gehen Sie weit über die traditionellen 9 Bar Wasserdruck hinaus und probieren das Extrahieren von massiv feinerem Kaffeepulver aus.

System für langsame Infusion

Diese optionale Technik (von Slayer® erfunden) verwendet eine 60-sekündige, sehr langsame Vorinfusion bei Niedrigdruck. Experten denken, dass diese Brühmethode das Beste aus leicht gerösteten Bohnen heraus bringt.

20°C bis 99°C

Flexible Sofortkontrolle der Wassertemperatur. Ermöglicht eine präzise Extraktion von Aromen, die nichts mit Kaffee zu tun haben - wie Tee, Zitrusschalen, Kakaonibs und mehr.

Abrufbarkeit der am besten gelungenen Kaffees

Der Durchfluss, die Temperatur und der Druck werden aufgezeichnet und grafisch dargestellt. Sie können die exakten Daten Ihrer am besten gelungenen Kaffees als Referenz speichern und unter den Angaben Ihrer nächsten Kaffeezubereitungen anzeigen lassen. So sehen Sie, ob der während der aktuellen Zubereitung erreichte Durchfluss und Druck dem für Ihre besten Resultate verwendeten nahe kommen.

Nachahmung klassischer Maschinen

Eingebaut in unsere Maschine sind Profile, die das Verhalten von klassischen Handhebelmaschinen sowie die bekannten Geschmacksnoten, die man mit Maschinen wie der La Marzocco™, Nuova Simonelli™, Synesso® und Slayer® erhält, nachahmen.

In der Cloud

Alles zu jedem einzelnen Kaffee wird automatisch aufgezeichnet, gespeichert und ist für Sie über das Interface eines Webbrowsers zugänglich. So können Sie alles, was Sie tun, zurückverfolgen.

Aufgeschlossen

Die Programme auf unserem Tablet sind genau wie unsere Programmschnittstelle (API) Open Source (quelloffen). Das ermöglicht es der Community, die Fähigkeiten unserer Maschine auszuweiten. Auch wenn Sie mit Technologie nichts am Hut haben, werden Sie trotzdem vom Schaffen der freien Software-Community profitieren.

Bessere Hardware, als bei der DE1

Ein Inline-Durchflussmesser ermöglicht die Durchflussprofil-Eigenschaft der DE1+ und eine hochgenaue Heißwasserausgabe. Zusätzliche Temperatursensoren ermöglichen unsere Temperaturprofilierungs-Funktionen.

Espresso-F&E:
Verfolgen Sie unsere Fortschritte